Furbo Hundekamera

This post is exclusively published in German. Anzeige.

Vollzeitjob und Hund, geht das?

Während meines Studiums habe ich meine Border Collie-Mix-Dame Bella als Baby aus einem amerikanischen Tierheim adoptiert. Ich bin immer noch froh, dass ich viel Zeit für sie hatte als sie Welpe war. Nicht nur um diese wundervolle Phase zu genießen, sondern auch um sie zu erziehen. Stubenreinheit, Leinenführigkeit, die Fähigkeit länger allein Zuhause sein zu können ohne, dass danach die ganze Einrichtung zerlegt ist, das alles muss ein Hund erst lernen. Das alles braucht viel Zeit und Geduld. Doch irgendwann fing dann auch für mich wieder der Ernst des Lebens in Form eines Vollzeitjobs an.

Da ich mit einem Hund aufgewachsen bin, wollte ich, seit ich von Zuhause ausgezogen bin, immer wieder einen Hund haben. Doch die Herausforderung einen Vollzeitjob und die Pflege eines Hundes unter einen Hund unter einen Hut zu bringen, hat mich lange davor zurückschrecken lassen. Mit der Zeit habe ich allerdings an zahlreichen Beispielen gesehen, dass es möglich ist, sich ausreichend um einen Hund zu kümmen und trotzdem arbeiten zu gehen. Idealerweise haben Jan und ich nicht genau die gleichen Arbeitszeiten, sodass ich morgens mehr Zeit habe für einen Spaziergang und er dann schon am Nachmittag wieder Zeit für Bella hat.

Durch einen längeren Lehrgang, den Jan absolviert, wurde unsere ausgeklügelte Planung dann jedoch wieder durcheinandergewirbelt. So ist nunmal das Leben. Momentan kümmere ich mich also unter der Woche allein um mein Fellbaby. Hilfe habe ich dabei nicht nur von einer Hundesitterin, die hin und wieder im absoluten Notfall einspringt. Auch die moderne Technik hat sich mittlerweile einiges einfallen lassen, um uns Hundebesitzern den Alltag angenehmer zu gestalten – und natürlich auch unseren Hunden!

Furbo Hundekamera Furbo Hundekamera

Die weltweite erste Hundekamera, die Leckerlis wirft

Ich durfte die Furbo Hundekamera testen, die weltweit erste Hundkamera, die Leckerlis wirft! Doch nicht nur diese Funktion ist super praktisch, um den Hund etwas zu beschäftigen und aufzumuntern, wenn er etwas länger alleine zu Hause wartet. Über die App von Furbo kann man außerdem einen Raum (am besten natürlich den, in dem sich euer pelziger Liebling am meisten aufhält) beobachten. Dabei ist es übrigens egal, ob es hell oder dunkel ist! Fubo verfügt nämlich auch über eine Nachtsicht, die zwar etwas pixeliger rüberkommt als die “normale” Kamera, die eine HD-Qualität hat, aber trotzdem seine Aufgabe erfüllt.

Zugegeben: Man muss erstmal etwas mit seinem Hund üben bis er die Funktion der Furbo Hundekamera begreift. Das Gute ist, dass vor dem Leckerlieauswurf ein charakteristisches, lautes Geräusch ertönt. Der Hund also auf dieses Geräusch konditioniert wird. Es ist zusätzlich übrigens auch möglich über die App mit seinem Hund zu sprechen. Diese Funktion nutze ich allerdings nicht, da ich befürchte Bella dadurch eher zu irritieren. Dafür nutzt Jan diese Funktion gerne, um mich zu erschrecken, wenn ich nichtsahnend im Wohnzimmer sitze und vergessen habe, die Kamera auszumachen!

Wie das Ganze genau funktioniert, habe ich euch hier in einem kleinen Video zusammengefasst:

Furbo Hundekamera günstiger zu Black Friday

Passend zu Black Friday habe ich quasi auch noch ein kleines Leckerli für alle Hundebesitzer. Mit dem Code KRISTI10 bekommt ihr 10 Euro Rabatt beim Kauf eurer Furbo Hundekamera auf der Seite von Furbo. Dort könnt ihr euch auch noch weiter über Furbo informieren. Die Kamera gibt es übrigens bis zum 1.Dezember zu einem Vorzugspreis, den Gutschein könnt ihr jedoch auch bis Ende des Jahres verwenden.

Wenn euch weitere Beiträge über Bella und mein Leben mit Hund interessieren, lasst es mich gerne wissen! Denn eines steht fest: Bella ist alles andere als kamerascheu.

Furbo Hundekamera Furbo Hundekamera

Bis bald

♡ Kristina

13 Comments

  1. 2017-11-24 / 14:46

    Wooow unglaublich was die Technik heutzutage schon möglicht macht!!
    Die Kamera ist ja wirklich der Knüller und wie cool dass auch noch Leckerlis geworfen werden 😀
    Ich hoffe, dass ich meinen Freund auch irgendwann mal überzeugen kann, dass wir uns einen Hund zulegen sollten 😉

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

  2. 2017-11-25 / 18:53

    Hey Kristina,
    irgendwie bin ich hin und her gerissen. Schon echt modern und cool, aber auch seltsam.. Ich selbst habe allerdings keinen Hund und kann das somit nicht richtig beurteilen. Das Design finde ich allerdings sehr gelungen ^^

    Love, Julia
    https://postvonjulia.de/

    • Kristina
      2017-11-25 / 20:19

      Hallo Julia,
      das kann ich total verstehen. Ich habe mich an Anfang auch echt gefühlt wie in “The Circle”. Aber hauptsache es macht Bella Spaß 🙂
      Liebe Grüße ♡Kristina

  3. 2017-11-25 / 20:20

    Oh wie süß ihr beiden! Ich würde gerne mehr Beiträge über dich und Bella lesen 🙂 Das mit der Kamera finde ich auch total spannend. Als mein Mops Emma noch ganz klein war und sie das erste Mal eine halbe Stunde allein war habe ich auch eine Kamera laufen lassen. Sie stand die ganze Zeit auf dem Sofa und hat gejault – das hat mir fast das Herz gebrochen. Heute bleibt sie aber auch ganz tapfer und macht zum Glück auch nichts kaputt 🙂
    Liebe Grüße,
    Julie

  4. 2017-11-25 / 23:16

    Hallo meine Liebe,
    Oh die Kamera hört sich echt super gut an. Ich habe auch eine kleine Hündin zuhause. Wenn meine freund und ich Stress haben, muss sie leider mal 4 bis 5 Stunden alleine bleiben. Mit der Kamera könnte man ganz einfach nachschauen, was unsere kleine Fellnase so gerade treibt.
    Das Video ist dir echt mehr als gut gelungen!
    Liebe Grüße
    Julia
    http://www.aboutjulia.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree/ Zustimmung der Datenspeicherung lt. DSGVO


Looking for Something?