Chicago – How to explore the City

Ich habe noch viel zu wenig von unserem letzten größeren Wochenendtrip nach Chicago berichtet! Dabei war ich völlig begeistert von dieser Stadt und habe mich sofort in sie verliebt: eindrucksvolle Architektur, tolle Restaurants, Parks und Shoppingmöglichkeiten – und dabei nicht ganz so hektisch und dichtbesiedelt wie Manhattan.
 
I still haven’t told you enough about the last weekend trip we did in the USA – although I was head over heels for the great city we visited: Chicago! Impressive architecture, amazing restaurants, parks and many shopping possibilites. However, the city center is not as crowded as Manhattan what I really liked.

 

Am Morgen des ersten Tages hatten wir etwas Pech mit dem Wetter, doch danach wurde es trocken und warm in der “Windy City”. Glücklicherweise, da man hier viel zu Fuß ablaufen kann und auch sollte: Vom Navy Pier aus lässt es sich wunderbar am Riverwalk entlang in die Innenstadt spazieren. Abends legen hier sogar Motorjachten direkt vor den Cafés an.
 
Um sich einen Üblick zu verschaffen empfiehlt es sich auch am Navy Pier mit der Stadtbesichtigung zu starten. Dort legen regelmäßig in kurzen Abständen Bootstouren ab, die quasi Stadtrundfahrten ersetzen, da der Chicago River sich durch das Herzen der Stadt zieht. 
 
Natürlich kann nicht jedes Ziel schnell zu Fuß erreicht werden. Hierfür bietet sich z.B. eine Drei-Tages-Karte “Ventra Card” für die Metro an. Auch vom Flughafen in die City und zurück kann man damit bequem fahren.
 
The morning of our first day it was raining and cold but then luckily it got a lot better in the “Windy City” for the rest of the weekend. Which was good because you can explore a lot on foot here and you should: it is a great walk from the Navy Pier along the River Walk to the city center. In the evening cruisers dock directly in front of the cafés.
 
Begin at the Navy Pier for exploring the city. Boot tours are regurlary starting from here, they are perfect for sightseeing because the Chicago River flows right through the heart of Chicago. Of course you cannot reach every point by foot. For longer distances Chicago has a great public transportation system. You can buy for example a three-day “Ventra” card for the metro. Which you can also use for getting to and from the airport.
 
Was ich sonst noch so in dieser fabelhaften Stadt getrieben habe, erfahrt ihr bald. In der Zwischenzeit seht ihr hier noch einmal die fünf Dinge, die man in Chicago unbedingt getan haben sollte!
 
What I also experienced in this fabulous city, I will write about very soon! In the meantime see my top five favorite things to do in Chicago here.
 
Bis bald
 
See you soon
 
♡ Kristina
 

 

 

Follow me on:  Facebook Bloglovin’ Instagram

4 Comments

  1. 2016-07-25 / 10:53

    Ach, Chicago <3 Diese Stadt steht schon ewig auf meiner Travel-Wishlist. Hoffentlich kann ich sie bald mal abhacken. Denn nach deinen Eindrücken wird meine Lust in die USA zu fliegen immer größer <3
    Alles Liebe, Carina

    the golden avenue

  2. 2016-07-27 / 12:49

    Huhu liebe Kristina 🙂

    Oh wow, sehr schöne Fotos, die du uns da mitgebracht hast *-*
    Da packt mich doch gleich die Reiselust, wenn ich mir die Bilder anschaue 🙂 Leider war ich noch nie in den USA – aber vielleicht schaffe ich es noch eines Tages.

    Übrigens: Du hast ein sehr süßes Lächeln ♥

    Wünsche dir noch eine schöne Sommerwoche und liebste Grüße,
    deine Rosy ♥

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree/ Zustimmung der Datenspeicherung lt. DSGVO


Looking for Something?