Featured Thoughts

Monday Musings #2: Wie sich Prioritäten verschieben

2017-05-08

WERBUNG/This post is exclusively written in German

Umziehen ist ein Prozess

Letztes Jahr sind wir in unsere neue Wohnung gezogen und wer das Umziehen kennt: das Einrichten dauert an. Besonders, wenn man plant, länger an einem Ort zu leben und sich so richtig wohlzufühlen – kurz gesagt, es perfekt werden soll – kann sich das Dekorieren einige Monate ziehen.

Die letzte Jahre war ich ein ziemlicher Nomade, wenn man bedenkt, dass dies mein mittlerweile vierter Umzug ist. Obwohl zwischen den Umzügen keine Ewigkeiten liegen, ist es interessant zu sehen, dass sich mein Geschmack mit jedem neuen Wohnort verändert. Es gibt jedes Mal Möbelstücke, die mir nicht mehr gefallen und auch die Deko fällt anders aus. Umziehen ist ein ein Prozess, bei dem ich auch viel über mich selbst lerne: Prioritäten ändern sich.

Qualität wird wichtiger

In meiner ersten Wohnung durften die Einrichtungsgegenstände bloß nicht zu teuer sein (natürlich auch Geldbeutel-bedingt) und über liebevolle Dekoration habe ich mir auch nicht wirklich den Kopf zerbrochen. Die Nicht-Farben schwarz und weiß dominierten. Im Gegensatz kann ich mir jetzt allein über die Gestaltung einer Wand wochenlang den Kopf zerbrechen. Doch was sich am meisten geändert hat: Ich weiß Qualität mehr zu schätzen.

Es ärgert mich, wenn Regalböden anfangen durchzuhängen, weil sie aus billigem Pressspan bestehen. Echtholzparkett ist wirklich schöner und ja, man kann für einen Kühlschrank verdammt viel Geld ausgeben – aber hey, wie genial ist ein Eiswürfelspender?

Wie teuer sind bitte Matratzen?

Ich weiß noch, wie ich über eine Sache besonders erstaunt war. Damals vor fast neun Jahren als ich aus meinem Kinderzimmer ausgezogen bin. Nach dem Kauf eines neuen Bettes musste auch ein neue Matratze her. Wie unglaublich teuer sind bitte Matratzen? Irgendwie war diese Tatsache davor an mir vorbeigegangen. Kein Wunder, dass es gefühlt an jeder Ecke diesse hässlichen Outlets gibt, die einen Ganzjahres-Räumungsverkauf anpreisen. – Und natürlich bin auch ich in eines dieser Matratzenoutlets spaziert, mit dem Ziel Hauptsache die günstigste Schlafunterlage zu finden, die dort vorrätig ist. Beratung? Hat mich nicht interessiert. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht mal, ob ich überhaut zur Probe gelegen habe.

Furchtbar spießig

Vielleicht haben sich meine Prioritäten auch verschoben, weil ich gerne Zeit Zuhause verbringe. Ich muss nicht das ganze Wochenende auf Achse sein. Das klingt furchtbar spießig oder? Was jetzt kommt ist sogar noch spießiger: Ich habe gemerkt, wie wichtig erholsamer Schlaf ist. Während meines Praxissemesters bin ich jeden Tag von Ingolstadt in die Münchener Innenstadt gependelt. Um sechs Uhr morgens schnell mit dem Hund raus, um sieben den Bus erwischen, dann zum Zug und in München ab in die S-Bahn und abends noch einmal dasselbe, da kam ich unter der Woche meist nicht auf genügend Stunden Schlaf. Nicht selten habe ich von Freitag auf Samstag dann zwölf Stunden geschlafen, um mein Defizit irgendwie nachzuholen. – Und bin mit Rückenschmerzen aufgewacht.

Kurzum, nach fast neun Jahren musste eine neue Matratze her. Witzigerweise ermöglichte mir Hashtaglove zeitgleich die Möglichkeit mit Schlaraffia und dem ADAC Lüneburg an einem Offroad-Abenteuer teilzunehmen (den Bericht darüber findet ihr hier) – und die ComFEEL plus Matratze von Schlaraffia zu testen!

ComFEEL plus Matratze von Schlaraffia

Entschieden habe ich mich für die Highway 220 TFK ComFEEL plus Matratze mit Härtegrad H3, was schon relativ hart ist. Ich habe aber gemerkt, das mir das für meine Wirbelsäule besser tut. Egal, wie lange ich ausschlafe, Rückenschmerzen habe ich jetzt zum Glück keine mehr. Das liegt vielleicht auch an den 7-Komfortzonen bzw. an dem dreiteiligen Kernaufbau der  ComFEEL plus Matratze von Schlaraffia – aber ich bin jetzt kein Experte (mehr Informationen über die Schlaraffia-Produkte gibt es hier). Was ich jedoch beurteilen kann: Ich schlafe besser auf dieser Matratze!

Wie ihr sehen könnt, kann das auch meine Hündin Bella bestätigen. Jedes Mal, wenn ich vergessen habe, die Schlafzimmertür zu schließen, finde ich die Kleine selig schlummernd auf meinem Bett. Auf was legt ihr besonderen Wert? Haben sich eure Prioritäten im Laufe der Zeit verändert?

Bis bald

♡ Kristina

– in freundlicher Zusammenarbeit mit Schlaraffia

13 Comments

  • Reply Ela - themomentsbyela.pl 2017-05-08 at 11:20

    Good quality furnishings is the basis. In my opinion, it’s better to put aside money and buy something good even when it’s time-limited shopping. On the mattresses not worth saving, something I unfortunately know about it.
    You have a fantastic dog, he is so loved.
    xx
    Ela
    http://www.themomentsbyela.pl

  • Reply lola 2017-05-08 at 19:21

    wonderful 🙂
    INTERNATIONAL 100$ GIVEAWAY! check out: YOUNG BLOG

  • Reply Emi 2017-05-08 at 20:59

    Hallo meine liebe!
    Ein toller Post! Oja, meine Prioritäten haben sind auch ganz schön verschoben… Haha, ich freue mich jetzt sogar auch über neue Socken 😂😂
    Liebste Grüße
    Emi von Fashioneimi.com

    • Reply Kristina 2017-05-08 at 21:01

      Haha 😀 Es gibt aber auch coole Modelle 🙂 Meine Favoriten in einer Parkettwohnung sind Stoppersocken!
      Liebste Grüße ♡Kristina

  • Reply Melina 2017-05-09 at 11:23

    Wundervolle Bilder ♥ Ich lege auch mehr Wert auf Qualität als auf Quantität und das zahlt sich immer aus :-). Die Matratzen sind übrigens richtig toll!
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

  • Reply Dani 2017-05-09 at 12:40

    Sehr schöner Post Liebes.

    hab noch einen schönen Tag,

    Dani http://www.daninanaa.com

  • Reply caroline 2017-05-09 at 13:02

    Your dog is too cute ! I love these pics 🙂

    http://www.pardonmyobsession.com/

  • Reply Celine 2017-05-09 at 21:36

    Das ist ein wirklich toller Post mit sehr tollen Bildern und dein Hund sieht super süß aus <3
    Hab einen schönen Abend,

    Liebe Grüße
    Celine von hellocelini.blogspot.de :-*

  • Reply Elisa 2017-05-22 at 17:16

    Super schön geschrieben dein Post und die Bilder sind wirklich bezaubernd.
    Liebe Grüße aus L.A.
    Elisa
    http://www.clean-couture.com

  • Reply Kiara 2017-06-21 at 4:12

    Er sieht ja so ganz kuschelig aus!
    xoKiara
    Tobruckave Blog

  • Reply Navya 2017-07-19 at 20:33

    hey.. post is really good and so are your images

  • Reply vanessa 2017-08-17 at 19:55

    ein toller artikel!

    http://www.thevogueword.com
    http://www.thevogueword.com

  • Reply Anna 2017-09-14 at 11:55

    Ich habe auch erstmal ein halbes Jahr gebraucht bis meine Studentenwohnung richtig eingerichtet war 😀 und ja ich kann nur bestätigen – eine gute Matratze ist sooo wichtig. Wenn man nicht gut drauf schlafen kann bringt sie ja nichts – deswegen freut es mich, dass du endlich deine perfekte Matratze gefunden hast ! Ich lege übrigens besonders Wert auf eine abgetrennte Küche 😀 ich hasse es irgendwie voll wenn die Kochgerüche durch die ganze Wohnung ziehen. xxx

  • Leave a Reply