Europe Travel

Explore Barcelona: Barri Gòtic + 10 Must-Sees

2017-03-19

Travel in Time

Um historisch ganz korrekt zu sein: Die meisten Gebäude in diesem Stadtteil Barcelonas wurden im 14. und 15. Jahrhundert erbaut und sind damit dem Spätmittelalter und der frühen Renaissance zuzurechnen. Doch dieses Viertel wird ganz sicher auch jene begeistern, die in der Schule keinen Geschichtsleistungskurs hatten und Kunstgeschichte auch nicht sonderlich viel abgewinnen können. Denn sofort fühlt man sich in eine Zeit zurückversetzt, die wir aus historischem Filmen und Büchern kennen (und sei es nur Science Fiction wie Game of Thrones –  die berühme „Shame“-Szene hätte statt in Kroationen auch sehr gut hier spielen können).

Das Barri Gòtic, das gotisches Viertel, ist ein Teil der Altstadt Barcelonas und liegt rechts (ausgehend vom Meer) der La Rambla, der berühmten Promendade, die durch das Zentrum der Stadt führt. Aufgrund der engen Gassen, sollte man es am besten zu Fuß erkunden.


To be historical correct: Most of the buildings in this Barcelona quarter were built in the 14th and 15th century and therefore belong to the Late Middle Ages and the early Renaissance. But I’m sure that this area also delights the one who didn’t like history in school and aren’t interested in art history. You instantly feel taken back into a time you know from historical movies and novels (or science fiction such as Game of Thrones – the famous „shame“-scene could have taken place here instead of Croatia).

Barri Gòtic, the Gothic quarter, is part of the old city center of Barcelona and is located on the right side (seen from the ocean) of La Rambla, a famous promenade which leads through Barcelona’s center. Because of the narrow alleys you should explore this area by foot.

 10 Must-Sees in Barri Gòtic

1) La Cathedral: Die eindrucksvolle gotische Kirche ist das auffälligste Gebäude dieses Viertels.

2) Plaça de la Seu: Dieser Platz liegt der Kathedrale zu Füßen. Hier herrscht ständig buntes Treiben: Touristen sonnen sich auf den Stufen der Kirche, schlendern über den Flomarkt, der hier ab und an stattfindet oder bewundern die Sardanas, die hier sonntags noch nach alter Tradition getanzt werden.

3) Kreuzgang der  Catedral de Santa Eulàlia: Nicht nur von außen ist die Kathedrale ein prächtiger Anblick. Seitlich lässt sich ein Blick in den prächtigen Kreuzgang werfen, der mehr wie ein botanischer Garten aussieht. Nach alter Tradition lebt hier eine Gruppe weißer Gänse, die gerne bei Touristen um Brotkrumen bettelt.

4) Die „Seufzerbrücke“ (erinnert stark an die berühmte Seufzerbrücke Venedigs): Man erwartet gerade zu, Menschen in mittelalterlichen Gewändern darin vorbeihuschen zu sehen. In Wirklichkeit ist die Brücke übrigens nicht ganz so alt, sondern stammt aus dem Jahr 1928.


1) La Cathedral: The impressive gotic church is the most striking building of the quarter.

2) Plaça de la Seu: This place lays on the feet of the cathedral. Here is always a lot of hustle and bustle: Tourists sit in the sun on the stairs of the cathedral, stroll over the flea market which takes place here from time to time or admire the traditional Sardana dance on Sunday.

3) Cloister of the Catedral de Santa Eulàlia: The cathedral is not just great to look at from the outside. From the right side street  you can have a look in the beautiful cloister which seems more like a botanical garden. After a more than 500 year old tradition  white geese live here and hope for some bread from tourists.

4) The „Bridge of Sighs“ (it looks a lot like the famous Bridge of Sighs in Venice): You really expect to see someone walking by wearing a medieval robe. In reality the bridge is not that old, it was built in 1928.

 

5) Plaça Reial: Dieser Platz gilt auch als der schönste Barcelonas. Von Palmen gesäumt, bildet ein Brunnen das Zentrum. Ringsrum befinden sich Restaurants (wir waren im Les Quinze Nits), wo man leckere Tapas essen kann und gemütlich draußen sitzt.

6) Kleine Boutiquen: Im Barri Gòtic gibt es noch viel zu entdecken. Aufgrund der kleinen verwinkelten Gebäude und engen Gassen wurde es weitestgehend von großen Ketten verschont, stattdessen findet man hier Kunsthandwerk, Galerien, Delikatessenläden und kleine Geschäften mit jedem erdenklichen Krimskrams.

7) Temple d’August: Ganz versteckt in der kleinen Gasse Carrer del Paradís liegt der Überrest eines römischen Tempels, nur drei Säulen des über 2000 Jahre alten Gebäudes sind erhalten geblieben – trotzdem ein eindrucksvoller Anblick.


5) Plaça Reial: This place is said to be the most beautiful in Barcelona. Lined with palm trees, a fountain is the center. In the buildings around are nice restaurants (we ate in Les Quinze Nits) where you can eat delicious tapas and sit outside in the sun.

6) Cute little boutiques: In the quarter of Barri Gòtic there is a lot to discover. I guess because the buildings are small and the alleys narrow and contorted you won’t find the big retail chains here. Instead there are arts and craft shops, galleries, delicatessen businesses and small shops with the weirdest things.

7) Temple d’August: Hidden in the small alley of Carrer del Paradís lay the remains of a Roman temple. Just three pillars of the over 2000 year old building are still maintained – nevertheless it’s a great sight.

 8) Frühstück im Café Farggi in der Nähe vom Plaça del Rei: Eine riesige Auswahl an z.B. leckeren Crêpes und Omelettes. Bei gutem Wetter kann man auch draußen sitzen und Eis essen. Aber auch hier, wie überall in Barcelona, vorsicht vor Taschendieben!

9) Palau de Generalitat: Der imposante Regierungspalast ist Sitz der katalanischen Regierung.

10) Museu d’Història de la Ciutat: Wenn ihr noch tiefer in die Geschichte dieses magischen Stadtviertels eintauchen wollt, bietet sich dieses Museum an, das ganz am Anfang Barcelonas als römische Siedlung anfängt.


8) Breakfast at Café Farggi near Plaça del Rei: A great selection of for example delicious crêpes and omelettes. If the weather is fine you can sit outside and eat gellato. But watch your belongings! Pickpockets are a problem in Barcelona.

9) Palau de Generalitat: This imposing palace is seat of the Catalan government.

10) Museu d’Història de la Ciutat: If you want to dig even deeper into the history of this magical neighborhood, I recommend this museum which starts at the early beginnings of Barcelona as a Roman settlement.

Have you already been in this part of Barclona? What did you like most?

Bis bald

See you soon

♡ Kristina

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply ela - themomentsbyela.pl 2017-03-19 at 16:56

    Barcelona is one of my plans this year. I never there was not, but definitely visit all the places recommended by you. Thank you for your tips.

    http://www.themomentsbyela.pl

  • Reply bknicole 2017-03-19 at 17:05

    Richtig tolle bilder, als Geschichtsnerd hüpft mein Herz da echt höher. Die Architektur ist wirklich toll <3. Barcelona steht ja auch noch auf meiner Reise Wunschliste, somit muss ich mir deine Tipps echt merken. Vor allem das Frühstück hört sich ja richtig lecker an. Pancakes sind immer ein toller Start in den Tag.

  • Reply nathalie 2017-03-19 at 21:36

    oh wow, das sieht so toll aus 🙂
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

  • Reply Miss Classy 2017-03-20 at 17:37

    Ganz tolle Bilder! Ich fliege heuer auch noch nach Barcelona, da muss ich mir deine Tipps unbedingt merken. 🙂
    Liebe Grüße
    Doris
    http://www.miss-classy.com

  • Reply Mel 2017-03-21 at 2:02

    Barcelona looks like an absolute dream!

    http://www.pennyanddash.com

  • Reply Serintogo 2017-03-22 at 11:35

    Cool, Barcelona steht ganz weit oben auf meiner Travellist. Danke für die Tipps!

  • Reply Melli 2017-03-22 at 11:40

    Hach, da möchte ich ja direkt wieder zurück nach Barcelona. Zwar bin ich in einem anderen Viertel untergekommen, aber im Barri Gotic war ich natürlich auch – und mir hat es es genauso angetan. Ich fand Barcelona unglaublich toll und will unbedingt noch einmal länger hin. Gebloggt hab ich übrigens auch über meinen Barcelona-Besuch: http://msiemund.de/blog/2016/06/15/die-stadt-meiner-traeume-barcelona/

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Melli

  • Reply Tamara 2017-04-07 at 9:05

    Die Bilder sehen wahnsinnig schön aus. Ich war noch nie in Barcelona, obwohl meine beste Freundin und ich letztes Jahr hinfliegen wollten, entschieden wir uns doch um und sind nach Kroatien gefahren:) Barcelona ist aber so leicht mit dem Flieger zu erreichen, vielleicht schaff Ichs dieses Jahr hin. So viele Travel/Must See Posts habe ich gesehen, aber noch nicht in dieser Art. Die Architektur würde mich begeistern! Ich finde es auch so faszinierend, wie lange diese Gebäude schon dort stehen. Schon unglaublich:) Und mit der „Shame“ Szene aus GoT hast du wahrscheinlich Recht! 😀

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    • Reply Kristina 2017-04-08 at 19:14

      Witzig, ich war dafür noch nie in Kroatien, aber es steht auf der Liste 🙂
      Danke für deinen lieben Kommentar ♡Kristina

    Leave a Reply