General

Fashiontip: Stil ist lernbar / You can learn style

18. April 2014
DSC0825b

Stil ist lern­bar!
You can learn style!
Das Wörter­buch definiert “Mode” als etwas, das zyk­lis­chem Wan­del unter­liegt. Mode bedeutet also Verän­derung, Wan­del. Mode bleibt nicht ste­hen. Auf Klei­dung bezo­gen bedeutet das auch, dass wir alle unseren Stil stetig über­denken müssen. Sind wir noch zeit­gemäß, noch “mod­ern”?

Viel wichtiger als ständig dem neuesten Trend hin­terzu­laufen ist allerd­ings unseren eige­nen Stil zu entwick­eln. Die gute Nachricht ist: Eine Fash­ion­ista fällt in den meis­ten Fäl­len nicht ein­fach vom Him­mel. Das beweisen erfol­gre­iche Blogs, die es schon mehrere Jahre gibt. Gehe ein­fach mal auf das Blog-Archiv und sehe dir die ersten Out­fit-Posts an. Auch die Stars der Szene haben in der Regel klein ange­fan­gen und ihren Stil über die Jahre entwick­elt und per­fek­tion­iert. Das Gespür für Mode ist also trainier­bar. Ihr ken­nt bes­timmt das Gefühl, dass einen überkommt, wenn alte Fotos her­vorgekramt wer­den. “Was habe ich mir dabei nur gedacht?” Dieser Scham-Anfall zeigt euch jedoch auch, dass ihr euch stetig weit­er­en­twick­elt und nicht ste­hen­bleibt!
Eine wichtige Rolle beim Find­en des eige­nen Stils spie­len Vor­bilder. Richtig, ich finde es ist keine Schan­de, sich Stil-Vor­bilder zu suchen. Seien es Promis, Mode-Blog­ger oder Fre­un­de und Kol­le­gen.
Sucht euch am besten Vor­bilder, die euch von der Fig­ur, Haar-und Haut­far­be und dem Alter unge­fähr ähneln. So kön­nte ihr sicher sein, dass deren Klei­dung und Make-Up auch euch ste­hen würde. 

Meine per­sön­lichen Stil­vor­bilder sind unter anderem:
— Chiara Fer­rag­ni von “The Blonde Sal­ad” (Ich fand ihre älteren trag­bar­eren Out­fits allerd­ings häu­fig besser.)
— Yara Michels von “This Chick’s got Style”
— Pop­py Dele­vi­gne
— Hol­li Rogers (Chefeinkäufer­in von Net-a-Porter)
— Olivia Paler­mo
Außerdem habe ich das Glück, mit vie­len toll gestyl­ten Men­schen zusam­me­nar­beit­en zu dür­fen. Meine Kol­legin­nen sind eine tägliche modis­che Inspi­ra­tion.

Wer sind eure Vor­bilder, wer inspiri­ert euch?

The dic­tio­nary defines “fash­ion” as some­thing that changes in cycli­cal pat­terns. Fash­ion means also change, trans­for­ma­tion. Fash­ion doesn’t stand still. Relat­ing to clothes this means also that we always have to recon­sid­er our style. Are we still trendy, still fash­ion­able?

More impor­tant than fol­low­ing the lat­est trends is to devel­op our own style. Here are the good news: In most cas­es a fash­ion­ista doesn’t appear from nowhere. Most famous blogs prove that. Just search the old­est out­fit posts in the blog archives. Even the stars of the scene start­ed from scratch and have devel­oped and per­fect­ed their per­son­al style over the years. So you can prac­tice your sense of fash­ion. I’m sure you know the feel­ing when you look at old pho­tos of your­self. “What the hell was I think­ing?” This feel­ing of shame in fact shows you your steady pro­gress!

Role mod­els play a promi­nent role in find­ing your own style. Right, it’s not a shame to look for role mod­els. That could be VIP’s, fash­ion blog­ger or even friends and col­legues.
I advise you to search fash­ion role mod­els who are alike you regard­ing out­line, hair- and skin­colour and age. That way you can ensure, that their clothes and make-up would also suit you.

My per­son­al style role mod­els are (amongst many oth­ers):
- Chiara Fer­rag­ni from “The Blonde Sal­ad” (Although I more liked her old­er more wear­able out­fits.)
- Yara Michels from “This Chick’s got Style”
- Pop­py Dele­vi­gne
- Hol­li Rogers (Buy­er at Net-a-Porter)
- Olivia Paler­mo
I’m also glad to work togeth­er with many styl­ish peo­ple who are a dai­ly inspi­ra­tion for me!
Who are your role mod­els? Who does inspire you?
Bis bald
See you soon

Kristi­na
XOXO

PS: Ich bin endlich auch bei Bloglov­in, du kannst mir dort gerne fol­gen!


PS: Final­ly I’m on Bloglov­in, feel free to fol­low!

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Gina Vi 18. April 2014 at 18:55

    Toller Tipp! Ich mag solche Post sehr gern♥
    Hab einen wun­der­vol­len Abend!
    <3
    http://theshimmeroflife.blogspot.de/

  • Reply June 18. April 2014 at 23:17

    Great post! Enjoyed read­ing your insights! My inspi­ra­tion is a big mix of a lot of things!
    Keep in touch
    xx
    http://www.JuneWantsItAll.com

  • Reply Ninon Sardou 19. April 2014 at 20:51

    Danke für deinen Kom­men­tar. 🙂
    Ich mache mir nicht viel aus der Tasche, aber ich weiß, das viele Mäd­chen davon träu­men und sich wirk­lich eine wün­schen, lange daraufhin sparen… Und damit jeman­dem eine Freude zu machen, das freut mich dann umso mehr. ^^ Wie heißt es bei euch in Deutsch­land. “Geben ist seel­iger denn Nehmen”, oder? Und wenn ich mir vorstel­len, dass ich damit jeman­dem einen lang gehegten Traum erfülle, macht mich das zufrieden­er.
    Ist wahrschein­lich als ange­hen­de Ärzt­in auch ein­fach mein Altru­is­mus.
    LG

    Ninon

    P.S. Weit­er so mit deinem Blog, er ist sehr schön.

  • Reply Gaby de Modacapital 20. April 2014 at 1:10

    Beau­ti­ful neck­lace <3

    xx

  • Reply Vany 22. April 2014 at 20:10

    das ist n richtig schö­nes bild von dir :3 siehst hüb­sch aus!

  • Leave a Reply