General

Fashiontip: Trage niemals Leggins als Ersatz für eine “richtige” Hose / Never wear leggins as a substitute for “real” pants!

3. April 2014
DSC0161a

Trage niemals Leg­gins als Ersatz für eine “richtige” Hose!
Nev­er wear leg­gins as a sub­sti­tute for “real” pants! 

Mode ist ein wun­der­voller Weg seine Per­sön­lichkeit auszu­drück­en bzw. zu unter­stre­ichen. Und so vielfältig die Per­sön­lichkeit­en auf dieser Welt sind, so facettere­ich ist auch die Mode. Den­noch gibt es mein­er Mei­n­ung nach Faux­pas, die ver­mieden wer­den soll­ten, sowie zahlre­iche Tipps und Tricks, die einem wiederum das richtige Styling erle­ichtern. 
In dieser Rubrik möchte ich euch wöchentlich meine Mod­e­philoso­phie näher­brin­gen. Denn durch Mode möchte ich pos­i­tiv auf­fal­l­en — und nicht ein­fach nur auf­fal­l­en.
Allerd­ings muss ich geste­hen, dass mein erster Tipp nicht direkt von mir stammt, son­dern aus einem Inter­view mit Olivia Paler­mo, das ich vor län­ger­er Zeit gele­sen habe. Sie wur­de in diesem Inter­view nach ihren absoluten Fash­ion-No-Gos befragt und antwortete unter anderem, dass sie niemals Leg­gins als nor­male Hosen tra­gen würde. 
Mit diesem State­ment spricht mir Olivia Paler­mo aus der Seele. Mal ganz abge­se­hen davon, dass viele Frauen in der Öffentlichkeit Leg­gins tra­gen, bei denen dies auf­grund ihrer Kör­per­fülle alles andere als vorteil­haft ist, haben Leg­gins als Hosen getra­gen ein­fach nie Stil. (Mit “als Hosen getra­gen” meine ich, zu Oberteilen, die nicht min­destens das Gesäß bedeck­en.) Als ich let­zte Woche in München unter­wegs war, liefen vor mir mal wieder zwei solche Leg­gins-Trägerin­nen. Lei­der hat­ten diese den strahlen­den Son­nen­schein wohl unter­schätzt: in dem hel­len Licht wur­de der dün­nen Stoff kom­plett durch­sichtig und sie präsen­tierten ihren Mit­men­schen ihre String­tan­gas.
Meine Empfehlung ist daher: Reserviert die Leg­gins für gemütliche Stun­den auf der Couch und zieht euch, wenn ihr das Haus ver­lasst, eine richtige Hose an!
Fash­ion is a won­der­ful way of show­ing or rather punc­tu­ate someone’s per­son­al­i­ty. And as man­i­fold the per­son­al­i­ties all over the world are as diverse is fash­ion. How­ev­er there are faux­pas relat­ing to fash­ion that are to avoid and many guide­li­nes which help you with your styling.
In this cat­e­go­ry I want to give you an under­stand­ing of my fash­ion phi­los­o­phy. At least I don’t want to stand out with my styling in any way — but in a poitive way.

In the begin­ning I have to admit that my first tip is not direct­ly from me but from an inter­view with Olivia Paler­mo, I read some time ago. In this inter­view she was asked about her per­son­al fash­ion no go’s  and answered — amongst oth­ers — that she would nev­er wear leg­gins like pants. 
With this state­ment she spoke from the bot­tom of my heart. Dis­re­gard­ing that leg­gins are unflat­ter­ing for many wom­en who wear them, they are nev­er ever styl­ish as a sub­si­tute for pants. (With “as sub­sti­tute for pants” I mean with short tops that don’t at least cov­er the butt.) When I was in Munich last week I saw again two girls wear­ing leg­gins. Unfor­tu­nate­ly they seemed to under­es­ti­mate the bright sun­shine: in the sun­light the thin fab­ric of their leg­gins got com­pletey sheer, so they pre­sent­ed their thongs to the pub­lic. 
There­fore my sug­ges­tion is: Reserve your leg­gins for cozy hours at the couch and if you are leav­ing the house just put real pants on!
Bis bald
See you soon
Kristi­na
XOXO 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Laura Hugo 3. April 2014 at 15:26

    Du sprich­st mir aus der Seele! Ich ver­ste­he auch nicht wieso so viele Mädels der Mei­n­ung sind das das ern­sthaft Stil hat. 

    Liebe Grüße,
    Lau­ra

    http://www.modezitats.blogspot.com

  • Leave a Reply